Linie
Pfad: > Home > Palm > Meine Palm-PDAs
 User:  Pass: 

Meine Palm-PDAs

cp

Hier findet Ihr meine "Palm-Historie". Die ist relativ lang und fängt mit was an, was so gar nicht von Palm stammt - einem schönen alten Casio-Organizer. Leider kann ich mich nicht mehr so genau erinnern, wie das Ding hieß und rumliegen tut's auch nicht mehr. Ich weiß nur noch: Er hatte ein zweizeiliges Display, 32k RAM und konnte als Hauptfunktion Adressen speichern. Deshalb auch kein Bild davon...

1997: Palm Pilot Professional
Mein erster echter Palm war ein PalmPilot Professional. Der wurde dann auch recht bald per TRG-Update zum Palm III aufgerüstet - das Update brachte damals 2MB RAM und eine IR-Schnittstelle mit - das Nonplusultra. Der "erste" hielt relativ lang. Wie lang genau kann ich nur schwer sagen - leider habe ich das nirgends notiert. Gekauft habe ich den Palm irgendwann 1997 - gehalten hat er bis ca. Anfang 2000.

2000: Palm IIIe
Danach gab's einen Palm IIIe - der hat mir allerdings nur bis Mitte 2001 gute Dienste geleistet, danach war mir eine Speicherkarte wichtig. Der Palm IIIe liegt hier noch irgendwo rum - als Reserve-Palm...

2001: Palm m105
Danach kam ein Palm m105, der erste Palm mit Speicherkarte. Damals war die 16MB SD-Karte noch ein Hingucker, heute lacht man darüber - 16MB reichen heute ja nicht mal mehr zum Backup. Der m105 gab (leider) nur ein kurzes Zwischenspiel, kein Jahr später war er ein Totalschaden - Displaybruch.

2002: IBM Workpad c3
Von der Firma gesponsert gab's dann ein IBM Workpad c3, das ich allerdings nach vier Wochen wieder abgegeben habe. Ein privater Palm war mir dann doch lieber und wirklich gebraucht habe ich das Workpad für meinen IT-Job auch nicht. Die 32MB SD-Karte war aber nett.

2002: Palm m130
Ersetzt wurde das Workpad durch einen Palm m130 - der erste Farbige in meiner Sammlung und mit einer ordentlichen 64MB SD-Karte ausgerüstet (die war Mitte 2002 noch verhältnismäßig teuer...).

2004: Palm Tungsten|E
Der nächste in der Reihe, ein Tungsten|E, kam dann Anfang 2004. Der m130 war zu diesem Zeitpunkt zwar noch gut in Schuß, aber leider lief darauf ScummVM nicht. Ein echtes Argument für einen HiRes-Palm!

2005: PalmOne Treo650 und Palm T|X
Im Oktober 2005 hat mich dann das Smartphone-Fieber gepackt - der Treo650 war einfach zu verlockend - deshalb war mal wieder ein Update fällig. Weil der Palm aber auch als Navi brillieren kann, kam kurz danach (zu Weihnachten!) als "Zweit-Palm" (Ja - tatsächlich. Andere haben einen "Zweit-Wohnsitz" oder einen "Zweit-Wagen" - ich hab' halt den "Zweit-Palm" :D) ein Palm T|X ins Haus. Als Navi dient TomTom 5 in Verbindung mit einer Holux GR-230 GPS-Maus mit SiRFstar IIe/LP - Chipsatz.

Gadget und Arbeitsgerät
Ich war schon immer ein Gadget-Fan, weshalb ich hier irgendwann auch meine Handys mit einflechten werde, das paßt irgendwie alles zusammen. Ich habe eigentlich schon so lange ich einen Palm habe, Palm und Handy verbunden um mobil Online gehen zu können. Dieses "Always-On"-Feeling gipfelte dann im Treo650 - dank GPRS ist das Abholen von Mails und das Websurfen mit dem Treo schön komfortabel.

Der Treo wird bei mir mittlerweile wirklich multifunktional eingesetzt - ich verwalte damit Termine und Adressen, lese eBooks, spiele Spiele, surfe im Web, lese eMails, schaue Videos, habe einen Fernzugriff auf die Server in der Firma für Notfälle realisiert und telefoniere damit natürlich auch.

Die Software der Geräte ist im Laufe der Zeit auch angewachsen - mein Treo beherbergt mittlerweile ~130 Applikationen und Spiele, die meisten davon sind mit PowerRun auf die Speicherkarte ausgelagert, funktionieren tun aber selbstverständlich alle. Ich besitze einen bunten Mix aus gekauften- und OpenSource/Freeware-Titeln, bevorzugt natürlich letzteres, zufrieden bin ich aber bisher mit allen. Irgendwann werde ich die alle auch unter dem Punkt "Software" aufzählen, im Moment ist mir das aber zu aufwendig...

WebCounter by GoWeb - Europas Counter Nr. 1
Zum Seitenanfang Nach Oben